The Explorers Road - Berwick
Find out more about Berwick

The Explorers Road - Berwick

Explore Berwick-upon-Tweed, Northumberland

Explorers road to Berwick upon Tweed

A Touring Route Through The Cultural And Historic Heart Of England

Nur wenige Orte waren über die Jahrhunderte härter umkämpft als Berwick-upon-Tweed, die letzte englische Stadt vor der schottischen Grenze und ein strategisch wichtiger Punkt am Ende der Explorer‘s Road. Auch wenn es hier heute friedlicher zugeht, hat diese großartige Marktstadt viel zu bieten, das Ihre Aufmerksamkeit verdient.

Zunächst sticht die Stadtmauer ins Auge – ein mächtiger Wall aus dem 15. Jahrhundert, der die gesamte Stadt umschließt. Sie wurde von den Tudors errichtet, um die Stadt vor den regelmäßigen Angriffen der Schotten zu schützen. Berwick war ursprünglich ein kleiner Marktflecken mit bescheidenen Schiffsbauern und Fischern, doch über die Jahre hat die Stadt einiges mitgemacht. Ganze 13 Mal wurde sie von den Schotten geplündert oder eingenommen, bevor die Engländer 1482 einen entscheidenden Sieg erringen konnten. Dennoch blieb die Stadt bis 1836 eine unabhängige Gemeinde, die offiziell weder zu Schottland noch zu England gehörte.

Berwick Town

Heute ist Berwick mit Stolz ein Teil der Grafschaft Northumberland. Die Stadt liegt inmitten von offenen wunderbaren Landschaften und unter einem weiten einzigartigen Himmel, an der nördlichsten Spitze der nördlichsten Grafschaft Englands, die übrigens die meisten Burgen im ganzen Königreich aufweist. Die historische Doppelnatur der Stadt zeigt sich im lokalen Dialekt, eine Mischung aus den regionalen schottischen und englischen Dialekten, und in der kuriosen Tatsache, dass Berwick Rangers das einzige englische Fußballteam in der schottischen Liga ist.

Die Beziehungen zwischen den Ländern sind heute natürlich äußerst freundlich und so ist die fast 2 km lange Festungsmauer nur noch eine wichtige Touristenattraktion und kein Bollwerk gegen unerwünschte Besucher mehr! In ca. 45 Minuten können Sie die gesamte Stadt auf der Mauer umrunden. Eine Möglichkeit ist, im Uhrzeigersinn ab Meg’s Mount loszuziehen und auch über den Pfad am Fluss zu den Ruinen von Berwick Castle zu gehen. Eine andere ist die Route ab Windmill Bastion bei den Ravensdowne Barracks, die erste speziell errichtete Kaserne in England.

Diese wurde im 18. Jahrhundert gebaut und ist heute ebenfalls für friedliche Zwecke im Einsatz. Seit 1964 sind hier ein Museum und die Berwick Art Gallery untergebracht, die eine umwerfende Sammlung von Kunst und Porzellan enthält, eine Schenkung des Großreeders Sir William Burrell. Sie finden hier neben historischen Glaswaren aus dem Alten Rom und Venedig sowie Porzellan aus der Zeit der Ming-Dynastie Werke von Degas, Boudin und Maris. Ein zeitgemäßer Kontrast erwartet Sie anschließend mit den modernen Kunstinstallationen in der nahen Gymnasium Art Gallery.

River Tweed

Auf der Stadtmauer von Berwick haben Sie die besten Aussichten über die Landschaft und über die drei Brücken, die den Fluss überqueren. Die erste ist die originale Brücke aus dem 17. Jahrhundert, eine weitere die Royal Border Bridge mit ihren 28 Bögen, die von Robert Stephenson im 19. Jahrhundert entworfen wurde. Auf dem Fluss hier ist außerdem die größte Höckerschwan-Kolonie des gesamten Vereinigten Königreichs zu Hause.

Vor den Toren der Stadt breitet sich die blaue Nordsee aus. Ein rot-weißer Leuchtturm wacht über die Landschaft und die zwei kleinen Sandstrände, die im Sommer wie geschaffen sind für ein Picknick und ein Sonnenbad. Das ganze Jahr über lassen sich im Mündungsgebiet und in den Wellen Robben, Otter und Delfine beobachten – am besten mit einem guten Feldstecher von der alten Brücke oder vom Landungssteg aus.

Von dort sehen Sie auch einen Teil des Northumberland Coast Path, der sich auf einer Länge von 100 km bis nach Cresswell an der Küste entlangschlängelt, vorbei an der Silhouette der heiligen Insel Lindisfarne und am mächtigen Bamburgh Castle. Im Inland, ein paar Kilometer von Berwick entfernt, umfasst das riesige Anwesen Ford & Etal die zwei namensgebenden Dörfer, das Schlachtfeld Flodden und Etal Castle. Entdecken Sie all das, während Sie bei einer Fahrt mit der Dampfeisenbahn aus dem Fenster schauen. Etwas weiter entfernt liegen die runden Hügel der Cheviot Hills wie Wellen in der Landschaft. Erkunden Sie diese auf den zahlreichen Wanderwegen, darunter auch der letzte Abschnitt des Fernwanderwegs Pennine Way, ein Steinplattenpfad, der auf The Cheviot führt – mit 815 Metern der höchste Punkt im Northumberland Nationalpark.

Berwick Border Bridge

Auch wenn es Ihnen nicht leichtfallen wird, Ihren Blick von der traumhaften Landschaft abzuwenden, sollten Sie dennoch auf die Stadt hinunterblicken. Sie werden mit einem Bild von eleganten Häusern aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert an kleinen gepflasterten Gassen belohnt. Diese Szenen faszinierten schon den berühmten Künstler LS Lowry. Von oben können Sie die Stadt mit seinen Augen sehen, obwohl seine kahlen, industriellen Interpretationen in gedämpften Farben für viele ein Ausdruck seiner Gedankenwelt sind und keine Darstellung von Berwick. In der Stadt selbst können Sie dem ca. 10 km langen Lowry Trail folgen, der an 18 Haltepunkten seine Bilder und die tatsächlichen Szenen gegenüberstellt.

Eine Erkundungstour durch die Straßen von Berwick ist immer ein großartiges Erlebnis. Gönnen Sie sich ein Bier in einem kleinen traditionellen Pub, machen Sie im Rathaus eine Tour durch den Gerichtssaal und das Gefängnis mit Graffiti aus dem 18. Jahrhundert oder erstehen Sie lokale Erzeugnisse auf den Märkten am Mittwoch und am Samstag, die in der Straße Marygate stattfinden. Früher oder später werden Sie das Gebiet um die West Street und die Bridge Street entdecken, wo zahlreiche unabhängige Läden, Galerien, ideenreiche Kleinunternehmer und Cafés für neue Energie sorgen. Hier liegt das kreative Herz von Berwick und das Leben fließt ebenso gemütlich dahin wie das Wasser im Fluss Tweed.

Berwick wird immer beliebter, auch aufgrund des Filmfestivals im September und des Literaturfestivals im Oktober. Doch diese Stadt ist das ganze Jahr über geprägt von einem entspannten Charme, der das Beste von Schottland und England in einem einzigartigen unabhängigen Sammelsurium verbindet.

 

Also of interest

Find your next adventure

Search for accommodation

  Sign up for our newsletter

The Best Of #VisitNorthumberland

Officially the best place to visit